Christian Farkas

BSc UZH Mathematik (i.A.)

Tutor Christian Farkas

Die Mathematik hat es Christian Farkas während seiner Zeit im Gymnasium angetan. Diese Faszination hat ihn schlussnendlich ins Mathestudium geführt und diese Faszination möchte er nun weitergeben.

"Durch meine Erfahrungen in der Privatnachhilfe habe ich gemerkt, dass ich sehr gerne Nachhilfe gebe, da es mir erlaubt Schülern Mathe näherzubringen und zu erklären. Dabei geniesse ich den altbekannten "aha"-Moment wenn man ein Thema endlich verstanden hat und ich erhoffe durch den Privatunterricht den Schülern auf eine Weise zu helfen, welche sie im normalen Unterricht an der Schule nicht haben."

Unterrichtet in den Fächern

Mathematik
Mathe ist das Fach in dem ich mich am besten auskenne und welches mich am meisten fasziniert. Ich unterrichte diese von Primarstufe bis Maturniveau.
Physik
Ich habe in meiner Schulzeit Physik schon immer sehr faszinierend gefunden und habe mich darum schon immmer gerne damit ausseinander gesetzt.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2020
Coach bei Learning Culture
seit 2018
Privatnachhilfe in Mathematik an Gymnasiasten

Ausbildung

seit 2020
Student an der Universität Zürich in Mathematik
2014-2020
Langzeitgymnasium Kantonsschule Rychenberg, Winterthur

Interview

with Christian Farkas

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Mathematik?

An der Mathematik fasziniert mich die Logik und die Vielfätigkeit dahinter. Man kann jeden einzelnen Schritt und jede einzelne Überlegung begründen. Es gibt klare Regeln, was man darf und was verboten ist, aber innerhalb dieser Grenzen kann man seinen Ideen freien Lauf lassen und jede einzelne Aufgabe kann auf mehrere verschiende Wege gelöst werden.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport. Meine sportlichen Aktivitäten reichen dabei vom gelegentlichen Tischtennis bis hin zu Basketball oder Fussball. Ebenfalls spiele ich in meiner Freizeit gerne Videospiele oder ich geniesse es genauso mal ein Buch zu lesen.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ich denke als guter Coach muss man geduldig sein und gut auf die Fragen und Probleme des Schülers eingehen. Ich glaube, dass man verstehen muss wo genau die Probleme im Stoff sind und diese dann aufbauend auf dem bereits vorhanden WIssen erklären sollte.

Was erwartest du von deinen Schülerinnen und Schülern?

Von meiner Schülern erwarte ich, dass sie sich Mühe geben den Stoff zu verstehen und sie motiviert sind neues zu Lernen. Ich glaube daran, dass wenn man motiviert ist und sich Mühe gibt, es weniges gibt was man nicht schaffen kann.

Was war die schönste Erfahrung, die du bisher als Coach gemacht hast?

Ich denke, dass die schönste Erfahrung ist, wenn man merkt, dass ein Schüler anfängt das Thema zu verstehen und sich der Knoten löst. Der Moment in dem man merkt, dass die Erklärung funktioniert hat und der Schüler das Thema verstanden hat.