Florence Brunner

MA Germanistik und Philosophie

Tutor Florence Brunner

Florence Brunner ist eine absolute Expertin der deutschen und französischen Sprache. Jetzt will Sie als Lehrerin ihr Wissen aus Bachelor, Master und Doktor an Schülerinnen und Schüler weitergeben.

"Keine Tätigkeit fasziniert und erfüllt mich so sehr wie das Unterrichten. Die Schülermotivation, eine klare Struktur und ein tiefgreifendes Sachverständnis sind drei Hauptpfeiler für langfristige Lernerfolge. Sie stehen in meinem Unterricht stets im Fokus."

Unterrichtet in den Fächern

French
Muttersprache Französisch (zweisprachig aufgewachsen)
German
Germanistik Studium, Universität Lausanne

Lehr- und Arbeitserfahrungen

12/2017 – 05/2018
Gymnasiallehrerin, Praktikantin (KS Enge, LG Rämibühl, KS im Lee)
seit 2017
Kursleiterin und Lerncoach (LearningCulture)
seit 2017
Sekundarschullehrerin (Sek Niederhasli)

Ausbildung

seit 09/2017
Lehrdiplom für Maturitätsschulen, Universität Zürich
seit 04/2014
Doktorandin, Universität Tübingen
2009 – 2014
Bachelor und Master of Arts in Germanistik und Philosophie, Universität Lausanne

Interview

with Florence Brunner

Was fasziniert dich besonders an deinen Unterrichtsfächern?

Sprachen sind Türöffner zu neuen Kulturen, Biographien und Visionen. Hinter ihrer Komplexität verbirgt sich eine klare und sinnvolle Struktur. Wenn eine Schülerin oder ein Schüler diese beiden Punkte versteht, wird der Lernprozess enorm beschleunigt.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Ich bin ein grosser Kulturliebhaber. Theater, Opern, Ballette, Lesungen und Konzerte animieren mich in meinem Alltag und lassen mich die Welt der Künste und das sich dahinter befindende Menschenbild immer wieder aufs Neue entdecken.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ich erachte es als wesentlich, stets über den Wissensstand und die Lernstrategien der Schülerin/des Schüler Bescheid zu wissen und den eigenen Unterricht für eine optimale und individuelle Förderung daran anzupassen.

Welche didaktischen Techniken findest du besonders wirksam?

Hatties Metastudie hebt hervor, was meine Unterrichtstätigkeit Tag für Tag beweist: Mit einer guten Feedbackstruktur und einem stets offenen Ohr für die Schwierigkeiten und Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler lernt es sich deutlich effizienter.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Das ultimative Ziel sind Lern- und Prüfungserfolge, die nicht nur punktuell wirksam sind, sondern lange Zeit anhalten.