Jonas Buff

BSc UZH Humanmedizin (i.A.)

Silhouette in front of books

Jonas Buff ist ein aufgestellter junger Coach, der wissensbegierig durchs Leben geht. Das Lernen bereitet ihm Freude, und diese Freude teilt er gerne mit Anderen.

"Als Coach ist es mir wichtig, dem/der Schüler/in auf Augenhöhe zu begegnen, gemeinsam mit ihm/ihr Fragen zu klären und gemeinsam ans Ziel zu kommen. Ich bin davon überzeugt dass es für alles eine Lösung gibt. In der Schule geht es oft ausschliesslich um Leistungen, doch für mich ist es zentral, den/die Schüler/in als Individuum anzusehen und die Lektionen entsprechend zu gestalten."

Unterrichtet in den Fächern

Deutsch
Deutsch ist meine Muttersprache, die ich beherrsche und dieses Wissen gebe ich gerne weiter. Ich unterrichte von Primarstufe bis zum Gymnasium-Niveau.
Englisch
Seit dem Beginn meiner Schulkarriere habe ich Englisch intensiv gelernt, und mittlerweile ist diese Sprache sowohl Teil meines privaten als auch meines beruflichen Alltags. Deswegen kann ich diese Sprache fliessend sprechen, schreiben und lesen, um dir jede Frage zu beantworten!
Biologie
Die Naturwissenschaften, speziell die Biologie, zählen zu meinen Leidenschaften. Auch dank meines Studiums an der Universität Zürich kann ich dir einen tiefen Einblick in die unglaubliche Welt der Biologie und all ihren Facetten geben.
Mathematik
Das absolut logische Denken der Mathematik fasziniert mich seit jeher - trotz der immensen Komplexität der Mathematik gibt es für jedes Problem eine Lösung. Ich unterrichte dieses Fach gerne ab Primarstufen-Niveau.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2021
Nachhilfelehrer und Lehrkraft des BMS-Vorbereitungskurses bei LearningCulture.
2018 - 2019
Nachhilfe im Gymnasium: in meinem Maturjahr habe ich in den Fächern Englisch und Biologie Nachhilfe gegeben.

Ausbildung

seit 2020
Bachelor in Humanmedizin an der Universität Zürich
2013 – 2019
Literargymnasium Rämibühl, Zürich. Absolvierung der zweisprachigen IB-Klasse: Doppelabschluss zweisprachige Schweizerische Maturität und International Baccalaureate
2007 – 2012
Swiss International School Zürich Wollishofen – Zweisprachige Primarschule

Interview

with Jonas Buff

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Sprachen?

Sowohl Deutsch als auch Englisch bestimmen meinen Alltag und meinen Charakter gleichsam, weil ich seit Kindesalter schon immer beide Sprachen gesprochen, gelesen und geredet habe. Die Kommunikation zwischen Menschen bestimmt unser Leben, und wir drücken uns oft in verschiedenen Sprachen aus. Diese Hürde zu überwinden und sich in einer Fremdsprache wohl zu fühlen ist nicht immer einfach, doch eine grosse Errungenschaft.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Meine grösste Passion ist das Skifahren, und ich kann es das ganze Jahr über kaum erwarten, wieder in die Berge zu fahren und die kalte Luft zu spüren. Egal ob auf der Piste oder im Tiefschnee - in den Wintermonaten findet man mich meistens in den schönen Schweizer Alpen. Ausserdem verbringe ich meine Freizeit gerne mit Freunden und Familie: sei es beim Kochen oder beim Sport.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ein guter Coach muss flexibel und kreativ sein: Jeder Schüler ist anders, und der Coach muss fähig sein, eine angenehme Lernatmosphäre zu erschaffen, die auf den individuellen Charakter des/der Schülers/in angepasst ist. Mit einem offenen Ohr und einer ruhigen Ausstrahlung sollte er sein Wissen übermitteln. Falls es zu Unklarheiten kommt, sollte der Coach die Fragen direkt klären, sodass sie keine Verwirrung mehr stiften und man effizient ans Ziel kommt.

Worauf kommt es deiner Meinung nach beim Lernen für dein wichtigstes Unterrichtsfach an?

Für das Erlernen einer neuen Sprache muss man sich vor allem bewusst sein, dass es sehr viel Übung braucht. Das kann am Anfang etwas demotivierend sein, aber man sollte jeden Fehler als Chance sehen, etwas neues zu lernen. Das Schöne an den Sprachen ist, dass jede einzigartig ist, doch das bringt halt auch seine Schwierigkeiten mit sich. Nichtsdestotrotz ist es nie unmöglich, eine neue Sprache zu lernen!

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Hauptsächlich möchte ich meinen Schülerinnen und Schülern eine Freude am Lernen mitgeben. Jedes Problem lässt sich lösen, und für mich ist es zentral, dass meine Schülerinnen und Schüler dieses Wissen mitnehmen können. Ein Streben nach Wissen und eine Mentalität des "Nicht-Aufgebens" wird ihnen im Leben immer helfen können.