Nils Würgler

Primarlehrer (i.A.)

Tutor Nils Würgler

Nils Würgler unterstützt Ihr Kind bei der Vorbereitung zur Aufnahmeprüfung ans Langzeitgymi. Er selbst hat 2017 seine Matura absolviert und studiert nun im dritten Semester an der PHSG.

"Im hektischen Schulalltag scheint es für eine Lehrperson gar unmöglich, auf alle Bedürfnisse sämtlicher Schülerinnen und Schülern einzugehen. Da kommen wir Coaches ins Spiel. Ich möchte Ihrem Kind in solchen Situationen helfen, sei es um Lücken zu füllen, um eine gute Vorbereitung auf die Gymi-Prüfung zu bieten oder um noch unklare Themen in didaktisch anderen Methoden zu vermitteln. Als erfüllt sehe ich meine Aufgabe, wenn Ihr Kind zu mir kommt und sagt: "Sie Herr Würgler, jetzt chum ich drus!"

Unterrichtet in den Fächern

Mathematik
Die Mathematik-Didaktik zählt an der PH zu einem meiner absoluten Lieblingsfächern. Ich unterrichte dieses Fach von Primarstufe bis zu Studium-Niveau.
Deutsch
Die Freude am Lesen entdeckte ich erst in meiner Gymizeit. Nun werden Werke von Goethe bis zu Frisch förmlich von mir verschlungen. Eine blumige Sprache sowie das Verfassen von Texten bezeichne ich als meine grössten Stärken. Wichtig ist es für mich als angehender Primarlehrer, dass die Kinder die Zeit und die Chance bekommen, ihre eigene bevorzugte Lektüre zu entdecken. Ich unterrichte dieses Fach ebenfalls von Primarstufe bis zu Studium-Niveau.
Musik
Meine zweite Leidenschaft neben dem Unterrichten findet ihren Platz in der Musik und im Theater. Ich selbst singe seit meinem vierten Lebensjahr in den Chören des Konservatorium Winterthurs, spiele leidenschaftlich Gitarre und wirke in mehreren Theatern und Musicals mit, wobei ich nun an der PH noch das Zertifikat zum Theaterpädagogen erwerbe. Sollte Ihr Kind eine Frage zur Musiktheorie oder Praxis haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2020
Kursunterricht Gymi-Vorbereitungen, Learning Culture
2018-2019
Zivildienstleistender im Schulhaus Schönengrund, Winterthur

Ausbildung

seit 2019
Studium zum Primarlehrer an der Pädagogischen Hochschule St.Gallen
2011-2017
Matura, altsprachliches Profil mit Hauptfach Englisch & Nebenfach Latein, Kantonsschule Rychenberg Winterthur

Interview

with Nils Würgler

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Deutsch?

Die Sprache dient uns nicht nur als Form der Verständigung, sondern auch als Ausdruck unserer Gedanken, deren Bedeutung und damit verbundenen Gefühlen. Ich finde es faszinierend, welch enorme Bedeutung die Stilistik bei der Verfassung eines Textes ausmacht - und noch besser, diese ist erlernbar! Wie man die Leserin/den Leser durch schöne Worte in den Bann ziehen und in eine andere Welt entführen kann - einfach spannend!

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Als ich im Kindergarten das erste Mal in einer Gruppe singen durfte öffnete sich für mich eine Tür in eine neue Welt. Seit meinem vierten Lebensjahr singe ich in mehreren Chören des Konservatorium Winterthurs, mit welchen ich auch zahlreiche Musicals aufführen durfte. Durch diese rutschte ich in die Theaterscene und hatte in den letzten Jahren sogar das grosse Privileg unter der Anstellung von Claudia Corti im Stadttheater Winterthur auftreten zu dürfen.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ein guter Coach soll nicht nur das nötige Know-how besitzen, sondern seine Schülerinnen und Schüler auch verstehen. Die Beziehung zu den Kindern ist als Primarlehrer sowie auch als Coach eine der wichtigsten Faktoren der Klassenführung, welche zu einem gelungenen Unterricht beiträgt. Man geht auf seine Schülerinnen und Schüler ein und zeigt ihnen, dass man für sie da ist und sich für sie interessiert.

Was erwartest du von deinen Schülerinnen und Schülern?

Das einzige, was ich von meinen Schülerinnen und Schülern erwarte ist, dass sie sich mir gegenüber offen zeigen und meine Hilfe annehmen. Alles andere steht und fällt mit der Lehrperson.

Worauf kommt es deiner Meinung nach beim Lernen für dein wichtigstes Unterrichtsfach an?

Reflexion des Gelernten bedeutet Verknüpfungen zu bilden. Kein einfaches Widergeben des Gehörten. Ein reines Auswendiglernen bildet im Gehirn leider noch keine Verknüpfungen der einzelnen Synapsen.