Christoph Horlebein

M.Sc. Elektro- und Informationstechnik

Nachhilfelehrer Christoph Horlebein

Durch seine langjährige Erfahrung als Lehrender, Trainer und Jugendleiter weiss Christoph, wie er junge Menschen motivieren und fördern kann. Neben fachlichen Kenntnissen liegt sein Fokus insbesondere auf dem Miteinander.

"Privatlektionen geben mir die Möglichkeit, auf einzelne SchülerInnen und ihre Bedürfnisse einzugehen. Ich lerne sie und ihr Umfeld kennen und kann mir so einen Gesamteindruck machen, was für den Erfolg oftmals entscheidend ist. Nachhilfe stellt für mich somit eine schöne und sinnvolle Ergänzung zum Schulunterricht dar."

Unterrichtet in den Fächern

Mathematik
Mathematik ist für mich Verständnis. Dieses vermittle ich sehr gerne weiter. Ich unterrichte dieses Fach von Primarstufe bis zu Studium-Niveau.
Physik
Mein Elektrotechnik Studium hat meine Faszination für Physik verstärkt. Ich unterrichte dieses Fach von Primarstufe bis zu Studium-Niveau.
Informatik / Programmieren
Mittels Programmieren kann ich auch komplexe Probleme bearbeiten und in einfachere Teilprobleme strukturieren. Einmal verstanden, kann jedes Problem gelöst werden. Ich unterrichte dieses Fach von Primarstufe bis zu Studium-Niveau.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

2018
Student Assistant Lehrstuhl für Bioanaloge Informationsverarbeitung
2014-2018
Trainer
2013-2014
Hausaufgabenbetreuung

Ausbildung

2017-2020
M.Sc. Elektro- und Informationstechnik
2014-2017
B.Sc. Elektro- und Informationstechnik

Interview

mit Christoph Horlebein

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Mathematik?

Mit der Mathematik ist es wie mit dem Velofahren: Anfangs braucht es etwas Übung, aber hat man es einmal verstanden, hält die Erkenntnis dauerhaft an. Ich vermittle den Schülerinnen und Schülern den richtigen Zugang zum Verständnis - es gibt nichts Schöneres, als Faszination für ein ehemaliges "Hassfach" zu vermitteln.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

In meiner Freizeit reise ich sehr gerne. Mich faszinieren Einblicke in andere Kulturen, Denkweisen, und ich treffe gerne neue Menschen. Zudem meditiere ich gerne - gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, eine Balance zu finden zwischen Kopf und Körper und mal richtig abzuschalten.

Was war die schönste Erfahrung, die du bisher als Coach gemacht hast?

Den Ausdruck im Gesicht zu sehen, als sich meinem Schüler die Mathematik erschlossen hat und all die jahrelangen Glaubenssätze, "er sei schlecht in Mathe", aufgelöst hatten...

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Kritisches Denken, selbstständiges und effizientes Arbeiten, sowie die Resilienz, auch komplexe Probleme lösungsorientiert zu bearbeiten. Dabei darf der Spass allerdings nicht auf der Strecke bleiben.