Emelie Roulston-Klein

Sekundarlehrerin

Nachhilfelehrerin Emelie Roulston-Klein

Emelie Roulston-Klein ist als gebürtige Deutsche in Vancouver/Kanada aufgewachsen und hat nun vor einigen Jahren die Schweiz zu ihrer neuen Heimat gemacht. Ihr vielseitiges Sprachwissen gibt sie jetzt mit viel Leidenschaft und Energie an ihre Schülerinnen und Schüler weiter.

„Der Einzelunterricht oder Unterricht in kleinen Gruppen ist für mich etwas ganz Besonderes. Der persönliche Kontakt ermöglicht sehr vielseitigen Austausch. Oft führen dabei die ‚kleinen Momente‘ zu einem wichtigen Lernimpuls. In meinen Unterricht kann ich so neben den Lehrplaninhalten auch spontanes und erweitertes Lernen einbauen, das sich nach den Interessen und Bedürfnissen aller Beteiligten richtet.“

Unterrichtet in den Fächern

Englisch
Englisch ist eines meiner Schwerpunktfächer. Ich unterrichte Englisch vom Primarstufenniveau bis zum Hochschulniveau.
Deutsch als Fremdsprache (DaF)
Ich bin grösstenteils in Kanada aufgewachsen und bin jetzt dankbar dafür, dass ich mir meine ‚zu Hause‘ gesprochene Sprache Deutsch erhalten habe. Neben dem Germanistik-Studium habe ich meine Kenntnisse immer wieder durch Aufenthalte in Deutschland gestärkt. Deutsch unterrichte ich von der Primarstufe bis B2 Niveau.
IB Prüfung und Cambridge Zertifikate
Meine Tätigkeit als Lehrerin und Koordinatorin an internationalen Schulen, ermöglichte mir den Einblick in die Lehrpläne der IB MYP und Cambridge Zertifikate. Deshalb biete ich auch Unterstützung und Vorbereitung für IB und IGCSE an.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2017
Unterricht und Aufenthalte an Schulen in Amphoe Mae Wang (Thailand) und Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Luzern und Zürich
2016 - 2017
Lehrauftrag am Institut Montana Zug als Fachlehrerin für Englisch und Deutsch
2012 - 2016
Tätigkeit an der Internationale Schule in Neuss als ‚Dean of Students‘ und IB Koordinatorin am Internat Villa Wewersbusch
2007 - 2012
Lehrauftrag am Gymnasium Herzogenrath in Aachen als Englisch- und Kunstlehrerin. Freiberufliche Lehraufträge als Englischdozentin an der Universität Aachen und Fachhochschule Düsseldorf

Ausbildung

seit 2018
Master of Education, PH Zürich
2017 - 2018
CAS Kooperative Schulführung, PH Luzern
2015
IB Professional Development, Implementing the IB MYP Curriculum
2003
Bachelor of Secondary Education in Art, English and Germanics. University of Victoria, British Columbia, Kanada

Interview

mit Emelie Roulston-Klein

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Englisch?

Englisch bietet mir den direkten Zugang zu vielen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in der Welt. Die Sprache ermöglicht im Ausland den Austausch, auch wenn man sich nicht in der Landessprache verständigen kann. Sie ist der Schlüssel zur internationalen Kommunikation im privaten und beruflichen Leben. Diese Kompetenz als Unterrichtsfach zu vermitteln, bereitet mir viel Freude.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten auf Wanderritten in der Region mit meinem spanischen Pferd. Bei schlechtem Wetter verbringe ich die Zeit lieber Zuhause beim Malen.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ein guter Coach hat ein gutes Einfühlungsvermögen für seine Schülerinnen und Schüler und kennt ihre Stärken und Schwächen. Er stellt hohe Ansprüche an sie, hat gelichzeitig aber auch Vertrauen in ihre Fähigkeiten. Er liebt und beherrscht die Unterrichtsfächer - und zeigt das auf motivierende Weise. Der Coach hat die Fähigkeit, jeden in die Gruppe zu integrieren. Er stärkt die Schülerinnen und Schüler in ihren Handlungskompetenzen und bringt ihnen Selbstständigkeit bei.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Lernen ist Ansichtssache. In jedem Fach gibt es interessante Aspekte, genauso wie weniger interessante Aspekte. Man entscheidet selbst, welche Sichtweise man annimmt. Am besten lernt man mit Freude, Motivation und Interesse. Suche für dich beim Lernen das Interessante und Relevante heraus, um dich auf deinem Weg weiter zu bringen. Es gibt immer mehrere Wege zum Ziel.

Worauf kommt es deiner Meinung nach beim Lernen für dein wichtigstes Unterrichtsfach an?

Sprachen verbinden dich mit anderen Menschen. Schau über die Sprachregeln hinaus und betrachte den Kontext. Du wirst sehen: Sprache ist lebendig, ständig im Wandel und spiegelt deine Welt und die von anderen Kulturen wider. Versuche dich mit deinem Fach zu identifizieren, dann wirst du sehen, welchen Nutzen es dir bringt.