Julia Walker

Dipl. Gymnasiallehrerin (i.A.)

Nachhilfelehrerin Julia Walker

Julia ist Studentin und Expertin für Geschichte und Sprachen. Ihr ist besonders wichtig, ihre Klient/innen zu motivieren und für den Lerninhalt zu begeistern. Seriöses Arbeiten und Humor gehen bei ihr Hand in Hand.

"Privatlektionen erlauben es mir, individuell auf Schülerinnen und Schüler einzugehen. Dabei bin ich immer daran interessiert, nicht nur ihre Schwächen, sondern auch ihre Ressourcen kennenzulernen. Jede Schülerin und jeder Schüler ist anders, bringt andere Voraussetzungen mit. Das Unterrichten wird im Nachhilfesetting nie langweilig! Statt nur ein Fach unterrichten zu können, kann ich so meine Begeisterung für diverse Fächer weitergeben."

Unterrichtet in den Fächern

Geschichte
Geschichte ist so vielfältig und interessant! Ich unterrichte das Fach von Primarstufe bis zu Studium-Niveau.
Französisch
Die schönste Sprache überhaupt, meiner Meinung nach. Ich unterrichte das Fach von Primarstufe bis zur Matura.
Deutsch
Die eigene Sprache zu beherrschen ist essentiell. Dafür setze ich mich ein. Ich unterrichte das Fach von Primarstufe bis zur Matura.
Biologie
Durch mein Psychologiestudium habe ich viel über biologische Zusammenhänge gelernt. Ich unterrichte das Fach auf der gesamten Gymnasialstufe.
Latein
Sprachen begeistern mich und Latein ist für mich die Grundlage, jede Sprache zu erlernen. Ich unterrichte das Fach auf der gesamten Gymnasialstufe.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

2019-2020
Praktikum im Schulpsychologischen Dienst im Rahmen des Masterstudiums in Psychologie
2017-2020
Pädagogische Mitarbeiterin Fachschule Viventa - Berufsvorbereitung mit Jugendlichen mit kognitiven und körperlichen Beeinträchtigungen
2016
KnowNow AG - Erfahrung als Nachhiflelehrerin

Ausbildung

seit 2020
zusätzlich Lehrdiplomsstudium
2016-heute
Studium der Psychologie und Geschichte
2009-2015
Gymnasium, Schwerpunkt Alte Sprachen

Interview

mit Julia Walker

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Geschichte?

Geschichte zeigt uns, wie die Menschheit an den Punkt gekommen ist, an dem sie heute steht. Die ganzen Zusammenhänge zu verstehen hilft uns auch, uns selbst und unsere Welt zu verstehen. Woher kommen wir? Weshalb denken wir so, wie wir es tun? Weshalb hat sich dieses Staatssystem durchgesetzt und nicht ein anderes? All das hat viel mit Allgemeinbildung zu tun. Für mich gibt es wirklich kein faszinierenderes Fach.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Am liebsten verbringe ich Zeit mit Freundinnen. Gute Gespräche, guter Kaffee. Ansonsten bin ich auch gerne mal zuhause, lese gute Bücher und zaubere mit meiner Mitbewohnerin ein feines Essen auf den Tisch.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Als Coach muss ich wissen, wo meine Schülerinnen und Schüler stehen. Erst wenn ich weiss, was ihnen Schwierigkeiten bereitet, kann ich wirklich auf sie eingehen. Zudem soll ein guter Coach geduldig und motivierend sein. Ein guter Coach gibt den Schüler/innen das Gefühl, dass wir es gemeinsam schaffen können.

Worauf kommt es deiner Meinung nach beim Lernen für dein wichtigstes Unterrichtsfach an?

In Geschichte ist es essentiell, Zusammenhänge zu erkennen. Es geht nicht um das auswendig lernen von irgendwelchen Jahreszahlen, sondern vielmehr darum zu verstehen, weshalb Dinge gerade dann passieren und Personen gerade so handeln.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Ich bin und bleibe auch Psychologin. Deswegen möchte ich meinen Schülerinnen und Schülern Selbstvertrauen mitgeben, gute Lernstrategien und die richtige Mischung aus Humor und harter Arbeit. Ausserdem glaube ich, dass eine gute Organisation beim Lernen die halbe Miete ist.