Magdalena Dallig-Syta

Dipl. Gymnasiallehrerin, lic.phil.

Nachhilfelehrerin Magdalena Dallig-Syta

Magdalena Dallig-Syta unterrichtet in Französisch und Englisch, Sie ist aber auch unsere Expertin für Latein. Ihr Unterricht lebt von ihrer Leidenschaft für die Sprachen und ihrer Erfahrung als Gymi- und BMS-Lehrerin.

"Fremdsprachen zu unterrichten ist für mich mehr als nur ein Beruf. Für mich ist es eine Passion, Menschen neue Horizonten zu zeigen."

Unterrichtet in den Fächern

Französisch
Französisch ist meine absolute Passion. Ich unterrichte das Fach von der Primarstufe bis zum Studium.
Englisch
Ich unterrichte Englisch sehr gern, es ist eine faszinierende Sprache. Ich gebe Nachhilfe von der Primarstufe bis zum Studium.
Latein
Die Logik dieser Sprache ist einfach genial, deshalb helfen Lateinkenntnisse sehr beim Lernen und Lehren von anderen Sprachen. Ich unterrichte Latein von der Sekundarstufe bis zur Matura.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2017
Sprachlehrerin bei LearningCulture
2007-2017
Eigentümerin einer Sprachschule in Polen, sowie Französischlehrerin am Gymnasium.
2004-2007
Mitbesitzerin, Leiterin und Lehrerin an einer Sprachschule in Griechenland.
1997-2004
Lehrerin für Französisch und Russisch am Gymnasium HMS Thun-Schadau

Ausbildung

2000-2001
Berufspädagogische Einführung (Universität Bern)
1998-2001
Studium für das Höhere Lehramt, Universität Bern, Note 5
1990-1998
Lic. phil (Französische Sprache und Literatur, Slavische Sprachen und Literatur) an der Universität Bern/Fribourg, Note 6
1987-1990
Dolmetscherschule Zürich Oerlikon

Interview

mit Magdalena Dallig-Syta

Was fasziniert dich besonders an deinem Unterrichtsfach Französisch?

Viele Schülerinnen und Schüler mögen Französisch nicht. Mir macht es immer wieder Spass, ihnen zu zeigen, wie toll die Sprache ist. Und wie leicht man sie lernen kann.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Auch meine Freizeit hat viel mit Sprache zu tun: Ich lese viel - und dank meiner Sprachkenntnisse auch fast nur in Originalsprache. Ausserdem reise ich gerne.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Offenheit, Geduld und Fachkenntnisse, natürlich.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Ich versuche ihnen zu zeigen, dass sie durch mehr Wissen ihre Zukunft freier gestalten können.

Was erwartest du von deinen Schülerinnen und Schülern?

Offenheit für Neues und Selbstbestimmung.