Sandra Gubser

Primarlehrerin (i.A.)

Nachhilfelehrerin Sandra Gubser

Durch ihre ansteckende Freude am Lernen motiviert Sandra Gubser die Schülerinnen und Schüler, Herausforderungen anzupacken und mit Bravour zu meistern.

"Bei meiner Arbeit als Coach kann ich gezielt auf einzelne Bedürfnisse meiner Schülerinnen und Schüler eingehen, was ich sehr schätze. Durch den persönlichen Austausch entwickelt sich eine angenehme Lernatmosphäre, die für den Erfolg elementar ist. Da dies im Schulalltag meist zu kurz kommt, freue ich mich, all mein Wissen und meine Fähigkeiten in kleineren Gruppen wiederzugeben."

Unterrichtet in den Fächern

Mathematik
Mathematik fasziniert mich und gehörte schon immer zu meinen Lieblingsfächern. Ich unterrichte das Fach von der Primar- bis Sekundarstufe.
Deutsch
Deutsch ist meine Muttersprache und zählt seit Schulbeginn zu meinen Stärken. Ich unterrichte dieses Fach von Primarstufe bis zum Gymnasium.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2019
Kursunterricht und Gymi-Vorbereitung, LearningCulture
seit 2017
Praktika in verschiedenen Primarschulen

Ausbildung

seit 2017
Bachelor of Arts in Primary Education (i.A.)
2015-2016
Berufsmaturität Weg 2 (Gesundheit und Soziales)

Interview

mit Sandra Gubser

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Mathematik?

Obwohl sich die Mathematik durch klare Regeln und Strukturen kennzeichnet, so bietet sie zugleich doch auch genügend Möglichkeiten, eigene Lösungsstrategien zu entwickeln. Sie dient ausserhalb des eigentlichen Schulfaches der Entwicklung eines strategisch-lösungsorientierten Denkens - einer Kernkompetenz, die im Berufsleben sehr gefragt ist.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Dieselben Muster und Strukturen, die mich in der Mathematik begeistern, tun dies ebenso in der Musik. So verbringe ich einen Grossteil meiner Freizeit mit Klavier und Gitarre, oder aber mit südamerikanischen Tänzen - wobei es mir insbesondere die lebensfrohen Klänge Kubas angetan haben.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ein guter Coach versteht es, auf die individuellen Bedürfnisse seiner Schülerinnen und Schüler einzugehen, diese für eine Thematik zu begeistern und das gewünschte Wissen so zu vermitteln, dass ein möglichst einfacher Zugang zu diesem erschlossen werden kann. Hierzu bedarf es Empathie, Verständnis sowie eine klare Zielorientierung - welche die Verbindung von reiner Wissensvermittlung und Alltagsorientierung in sich vereint.

Was erwartest du von deinen Schülerinnen und Schülern?

Ich erwarte von meinen Schülerinnen und Schülern, dass sie sich mit Neugierde, Interesse und Offenheit einer Aufgabe stellen und sich nicht davor scheuen, mal einen Fehler zu machen - denn auch von diesem geht entsprechendes Potenzial aus. Um bestmöglichst vom Unterricht profitieren zu können, bedarf es zudem einer ehrlichen Kommunikation und Einschätzung gegenüber den eigenen Stärken und Schwächen.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Wenn ein Wille vorhanden ist, ist alles erlernbar. Der Weg zum Ziel sieht jedoch ganz individuell aus, was sich durch die eigene Persönlichkeit und der am besten geeigneten Lernstrategien auszeichnet. Obwohl es viel Fleiss, Selbstvertrauen und Ausdauer bedarf, sind doch Motivation und Freude die wichtigsten Komponenten für den Lernerfolg.