Die BMS-Fachrichtungen im Überblick

22. Mai 2018 /

Die Fachrichtung beeinflusst die Notengewichtung der BM-Aufnahmeprüfung und deine spätere Studienwahl. Noch bevor du dich für die BM Aufnahmeprüfung anmelden kannst, musst du dich für eine Fachrichtung entscheiden. Wir zeigen dir in diesem Artikel, was du bei deiner Wahl beachten solltest.

Wenn du die Berufsmatura neben einer Ausbildung machst (BM1), musst du die Fachrichtung passend zu deiner Berufslehre wählen. Aber wenn du zum Beispiel nach einer bereits abgeschlossenen Ausbildung die Berufsmaturitätsschule besuchen willst, um die BM2 zu erlangen, solltest du dir die Wahl gut überlegen.

Du kannst theoretisch jede Fachhochschule besuchen, wenn du über die Berufsmaturität verfügst. Aber mit der passenden Fachrichtung musst du keine Aufnahmeprüfung für die Fachhochschule mehr ablegen. Ausserdem verfügst du schon über viele wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten, die dir den Einstieg an der Fachhochschule erleichtern.

Was du bei der Wahl der Fachrichtung beachten solltest

Die folgenden Faktoren solltest du in deine Überlegungen einbeziehen.

Berufsbilder und Studium

Die wichtigste Frage, die du dir bei der Wahl stellen solltest, ist: Was willst du nach der Berufsmatura machen? Auch wenn du dir noch nicht sicher bist, hast du bestimmt Ideen. Wenn du zum Beispiel an die Fachhochschule willst, kannst du dir mit bestimmten Fachrichtungen die Aufnahmeprüfung sparen. Auch das Studium selbst wird einfacher, wenn du dir an der Berufsmaturitätsschule bereits das passende Vorwissen zugelegt hast.

Wenn du schon einen bestimmten Beruf im Kopf hast, wird die Auswahl einfach: Jeder Beruf lässt sich recht klar einer Fachrichtung zuordnen. Du kannst dein Ziel zwar auch erreichen, wenn du eine andere Fachrichtung wählst, aber es wird deutlich schwieriger.

Anforderungen und Inhalte

Auf den Internetseiten der Berufsmaturitätsschulen kannst du dir genau ansehen, auf welchen Fächern der Schwerpunkt der Fachrichtung liegt. Überlege dir, welche Fächer deine Stärken sind und welche Fachrichtungen am besten zu dir passen. Aber aufgepasst: Nur weil du früher schlechte Noten in Mathe oder Französisch hattest, bedeutet das nicht, dass du da nicht talentiert bist. Wir haben schon viele Schülerinnen und Schüler durch die Aufnahmeprüfung begleitet, die in ihren alten "Hassfächern" brillierten und sogar eine entsprechende Fachrichtung wählten!

Die Aufnahmeprüfung

Egal, welche Fachrichtung du wählst: Bevor du eine Berufsmaturitätsschule besuchen kannst, musst du eine Aufnahmeprüfung bestehen. Die solltest du in deinen Überlegungen nicht aussen vor lassen. In fast allen Prüfungen werden die gleichen Fächer (Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik) abgefragt, aber deren Gewichtung zur Berechnung der Gesamtnote ist unterschiedlich. Mehr dazu weiter unten.

Die Schule

Einen letzten Faktor solltest du auch nicht vergessen: Welche Schulen gibt es überhaupt bei dir in der Nähe und welche Fachrichtungen bieten diese Schulen an? Klar, theoretisch kannst du auch jeden Morgen ans andere Ende der Schweiz fahren – aber deine Motivation ist möglicherweise doch etwas höher, wenn du nur einen kurzen Schulweg hast.

Diese 5 Fachrichtungen stehen zur Wahl

Du kannst zwischen fünf Fachrichtungen für die BMS wählen. Das ist etwas vereinfacht ausgedrückt, denn manche Schulen bieten ein abweichendes Angebot. Informiere dich dazu also genau.

An den meisten Berufsmittelschulen stehen einige oder alle der folgenden Fachrichtungen zur Auswahl.

Technik, Architektur, Life Sciences

In diesem Fachbereich liegt der Schwerpunkt auf Mathe und den Naturwissenschaften. Du wirst auf technische und wissenschaftliche Berufe oder Studiengänge vorbereitet.

Verwandte FH-Bereiche:

  • Technik und Informations- technologie
  • Architektur, Bau- und Planungswesen
  • Chemie und Life Sciences 

Notengewichtung Aufnahmeprüfung: 2x Deutsch, 1x Französisch, 1x Englisch, 4x Mathematik.

Wirtschaft und Dienstleistungen

Der Fachbereich Wirtschaft und Dienstleistungen ist für alle interessant, die in der Wirtschaft Karriere machen oder vielleicht sogar selbst ein Unternehmen gründen wollen. Neben Mathematik, Wirtschaft und Rechnungswesen sind dafür auch die Sprachen sehr wichtig.

Verwandte FH-Bereiche:

  • Betriebsökonomie
  • Kommunikation
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsrecht
  • Kommunikation
  • Tourismus

Notengewichtung Aufnahmeprüfung Typ Dienstleistungen: 2x Deutsch, 1x Französisch, 1x Englisch, 2x Mathematik. Achtung: An einigen Schulen wird anstelle von Mathematik FWR (Finanz- und Rechnungswesen) geprüft!

Notengewichtung Aufnahmeprüfung Typ Wirtschaft: 2x Deutsch, 1x Französisch, 1x Englisch, 2x Mathematik. Achtung: Für die BM2 werden hier in den Sprachen Prüfungen, welche dem Niveau der Abschlussprüfung Kauffrau/Kaufmann EFZ, Profil erweiterte Grundbildung (E-Profil) entsprechen, abgelegt.

Gesundheit und Soziales

Hier setzt du dich mit Fächern wie Soziologie, Psychologie und Philosophie auseinander. Man entscheidet sich entweder für den Typ Gesundheit oder den Typ Soziales. Beide Varianten richten sich an Schülerinnen und Schüler, die Freude am Umgang mit Menschen haben.

Verwandte FH-Bereiche:

  • Pflege
  • Hebamme
  • Physiotherapie
  • Soziale Arbeit

Notengewichtung Aufnahmeprüfung: 2x Deutsch, 1x Französisch, 1x Englisch, 2x Mathematik.

Natur, Landschaft und Lebensmittel

Die Fachrichtung Natur, Landschaft und Lebensmittel bietet einen naturbezogenen Zugang zu den Fächern Chemie, Biologie und Physik. Berufliche Perspektiven gibt es in der Land- und Forstwirtschaft, aber auch in der Pharma- und Lebensmittelbranche sowie als Tierpfleger/in.

Verwandte FH-Bereiche:

  • Land- und Forstwirtschaft

Notengewichtung Aufnahmeprüfung: 2x Deutsch, 1x Französisch, 1x Englisch, 4x Mathematik.

Gestaltung und Kunst

Die Fachrichtung Gestaltung und Kunst richtet sich an alle, die eine gestalterisch-künstlerische Grundbildung wollen. Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit verschiedenen digitalen und analogen Kunstformen, zum Beispiel Zeichnung, Fotografie und Design.

Eine Auswahl an Schulen:

Verwandte FH-Bereiche:

  • Visuelle Kommunikation
  • Produkt- und Industriedesign
  • Innenarchitektur

Notengewichtung Aufnahmeprüfung: 2x Deutsch, 1x Französisch, 1x Englisch, 2x Mathematik und zusätzlich 2x Gestalten.

Weniger Sorgen auf dem Weg zur BMS

Für viele, die eine Berufsmatura erlangen wollen, liegt die Schule schon länger zurück. Neben der wichtigen Frage nach der richtigen Fachrichtung stellen sich viele deshalb auch die Frage: Schaffe ich das überhaupt? Schon die Aufnahmeprüfung an die BMS ist eine grosse Herausforderung.

Wenn du dir zumindest darum keine Gedanken mehr machen willst, schau dir doch mal unsere Kurse zur Vorbereitung auf die BM1- und BM2-Aufnahmeprüfungen an. Die Kurse sind so angelegt, dass sie dir nicht nur durch die Aufnahmeprüfung helfen, sondern dir gleich auch genug Grundlagenwissen und Fähigkeiten vermitteln, damit du einen guten Start an der Schule hast.

Quellen

  • Offizielle Informationen vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI, welche für die ganze Schweiz gelten: https://www.sbfi.admin.ch/
  • Offizielle Seite zu Berufsmaturitätsschulen im Kanton Zürich: https://mba.zh.ch/
5.0 5