Vorbereitung auf die BMS-Aufnahmeprüfung 2019

07. Jul 2017 /

Der erfolgreiche Abschluss der Berufsmaturitätsschule (BMS) ermöglicht ein Studium an einer Fachhochschule. Wir haben die wichtigsten Informationen zur BMS-Aufnahmeprüfung im Kanton Zürich zusammengestellt.

1. Allgemeines zur BMS-Aufnahmeprüfung

1.1 Was ist die BMS-Aufnahmeprüfung?

Der erfolgreiche Abschluss der Berufsmaturitätsschule (BMS) ermöglicht ein Studium an einer Fachhochschule. Zudem können BMS-Absolventen eine einjährige Zusatzausbildung (Passerelle) besuchen und die eidgenössische Passerelle-Prüfung (Ergänzungsprüfung) ablegen. Letztere Prüfung ermöglicht den Zugang zur Universität oder ETH. Schülerinnen und Schüler, die nach dem Ende der obligatorischen Schulzeit eine Berufslehre starten, können…

  • im letzten Schuljahr der Sekundarstufe I (A, B) die Aufnahmeprüfung für eine lehrbegleitende Berufsmaturitätsschule ("BM 1") ablegen.

  • im 2. bzw. 3. Jahr der Lehre oder später die Aufnahmeprüfung für die Berufsmatura für gelernte Berufsleute ablegen ("BM 2"). Die BMS wird in diesem Fall in Vollzeit oder berufsbegleitend besucht.

Unterschiede BM1 und BM2 

Unter gewissen Umständen ist der prüfungsfreie Übergang an die BMS für BM 1 und BM 2 möglich (z.B. mit bestandener Aufnahmeprüfung für das Kurzgymnasium). Details dazu gibt das Reglement zur Aufnahme an die BMS des Bildungsrats.

1.2 Wie wird die BMS gewählt?

Die BMS wird in fünf verschiedenen Fachrichtungen angeboten:

  • Technik, Architektur und Life Science

  • Natur, Landschaft und Lebensmittel

  • Wirtschaft und Dienstleistungen

    • Typ Dienstleistungen

    • Typ Wirtschaft

  • Gestaltung und Kunst

  • Gesundheit und Soziales

Die Richtung und damit auch die entsprechende Berufsmaturitätsschule werden passend zur begonnenen Berufsausbildung gewählt (BM 1). Wer bereits eine Berufslehre abgeschlossen hat, kann die Richtung frei wählen (BM 2). Eine detailliertere Übersicht zu den Fachrichtungen sind in unserem Blogpost über die BMS Fachrichtungen festgehalten.

1.3 Was sind die Voraussetzungen für die Anmeldung zur BMS-Aufnahmeprüfung?

Die BMS-Aufnahmeprüfung für BM 1 kann frühestens im letzten Schuljahr der Sekundarstufe I (A, B) abgelegt werden. Der Anmeldung muss in diesem Fall eine Kopie des letzten Zeugnisses beigelegt werden. Ein gültiger Lehrvertrag muss spätestens bis zum Ende der Gültigkeitsdauer der bestandenen BMS-Aufnahmeprüfung (1 Jahr) nachgereicht werden. Wer in die BM 2 eintreten will, kann sich bereits während einer laufenden Lehre zur Prüfung anmelden, muss aber für den endgültigen Übertritt in die BMS das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) nachreichen.

1.4 Wie erfolgt die Anmeldung?

Die Anmeldung zur Aufnahmeprüfung für die BMS erfolgt für Lernende über das offizielle Anmeldeformular. Dieses kann…

  • bei den Berufsmaturitätsschulen,

  • dem Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kantons Zürich oder

  • als Download unter www.mba.zh.ch bezogen werden.

Wer bereits eine Lehre abgeschlossen hat oder sich für eine kaufmännische BMS anmelden möchte, meldet sich direkt bei den Schulen.

1.5 Bis wann muss die Anmeldung erfolgen?

Die Anmeldeschlüsse sind wie folgt:

  • Alle Richtungen (gilt für BM 1 und BM 2), ausser Typ Wirtschaft: 22. Februar 2019

  • BM Typ Wirtschaft, 3 Semester:  27. Oktober 2018 

1.6 Wann findet die Prüfung (2019) statt?

BM 1:

Prüfung Termin
Schriftliche Prüfung (alle Richtungen) Donnerstag, 14. März 2019

BM 2:

Prüfung Termin
Schriftliche Prüfung Samstag, 23. März 2019
Fach Gestalten Donnerstag, 21. März 2019
BM Typ Wirtschaft, 3 Semester Mittwoch, 14. November 2018

1.7 Wo erfolgt die Prüfung?

Die Prüfung findet in der Regel an den Schulen für die jeweilige BM-Richtung statt. Details werden den Prüfungsteilnehmern rechtzeitig mitgeteilt.

1.8 Was ist der Inhalt und Umfang der Prüfung?

Aufnahmeprüfung BM 1 und 2 alle Richtungen:

Prüfungsfach Prüfungsthemen Prüfungsdauer
Mathematik Arithmetik, Algebra und Geometrie 90 Min.
Deutsch Verfassen eines Textes, Textverständnis und Sprachbetrachtung 90 Minuten (davon 60 Min Aufsatz)
Französisch, Englisch Verfassen eines Textes, Textverständnis und Sprachbetrachtung 30 Min. je Fach
Zusätzlich Richtung Gestalten Freihandzeichnen, Bildergänzung, Collage 3 Aufgaben à je 60 Min.

Zu den einzelnen Prüfungsinhalten und massgeblichen Lehrmitteln (ausgenommen das Fach Gestalten) siehe das Anschlussprogramm Sekundarstufe – Berufsmaturitätsschulen auf: Anschlussprogramm Sekundarstufe – Berufsmaturitätsschulen

1.9 Wie verhalten bei Krankheit?

Im Krankheitsfall sollte die Prüfungsleitung der jeweiligen BMS schnellstmöglich informiert werden. Zu einer Nachholprüfung zugelassen wird nur, wer innert einer Frist von 5 Tagen ein Arztzeugnis bei der Prüfungsleitung vorweisen kann.

1.10 Wie berechnet sich die Prüfungsnote und wann ist die Prüfung bestanden?

Für das Bestehen der Prüfung zählen nur die Prüfungsnoten. Der erforderliche Durchschnitt der Fachnoten muss mindestens 4,0 betragen. Eine bestandene BMS-Aufnahmeprüfung ist ein Jahr lang gültig. Die Gewichtung der einzelnen Fachnoten für die verschiedenen Richtungen zeigt die Tabelle.

Gewicht je Fach Technik, Architektur und Life Science Natur, Landschaft und Lebensmittel Wirtschaft und Dienstleistungen Gestaltung und Kunst Gesundheit und Soziales
Deutsch 2 (25%) 2 (25%) 2 (33%) 2 (25%) 2 (33%)
Französisch 1 (12,5%) 1 (12,5%) 1 (16%) 1 (12,5%) 1 (16%)
Englisch 1 (12,5%) 1 (12,5%) 1 (16%) 1 (12,5%) 1 (16%)
Mathematik 4 (50%) 4 (50%) 2 (33%) 2 (25%) 2 (33%)
Gestalten - 2 (25%) -

1.11 Wann werden die Resultate bekanntgegeben?

Die Resultate werden den Prüfungsteilnehmern in der Regel zwei Wochen nach der Prüfung brieflich mitgeteilt.

1.12 Was passiert, wenn ich die Prüfung nicht bestanden habe?

Eine Wiederholung ist nur möglich, wenn man aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit nicht teilnehmen konnte. Der Nachholtermin wird den Schülerinnen und Schülern in diesem Fall direkt mitgeteilt. Wer die Aufnahmeprüfung für die BM 1 nicht bestanden hat, kann diese im Folgejahr wiederholen. Alternativ kann zu einem späteren Zeitpunkt die Aufnahmeprüfung für die BM 2 absolviert werden.

2 Tipps zur Vorbereitung auf die BMS-Aufnahmeprüfung

2.1 Wann sollte die Vorbereitung erfolgen?

Mit der Vorbereitung sollte mindestens ein halbes Jahr vor der BMS-Aufnahmeprüfung begonnen werden. Generell gilt: je früher, desto besser.

2.2 Wie sollte die Vorbereitung erfolgen?

Die systematische Vorbereitung auf die BMS-Aufnahmeprüfung hilft, unnötigen Stress vor der Prüfung zu vermeiden. Nachfolgend ein Vorgehen, das sich als hilfreich erwiesen hat:

  • Einen Überblick zu den Prüfungsthemen in den einzelnen Fächern erstellen. Welche Themen geprüft werden, kann folgenden Quellen entnommen werden:

  • Das Material zur Prüfungsvorbereitung auf Vollständigkeit überprüfen & ordnen (z.B. Unterrichtsmaterial, alte Schulprüfungen, alte BMS-Aufnahmeprüfungen, Übungsblätter):

    • a. Für jedes Fach einen Ringordner anlegen

    • Registerkarten zu den einzelnen Prüfungsthemen erstellen und Material entsprechend abheften

  • Einen Zeitplan für die einzelnen Fächer erstellen:

    • Der Termin der Prüfung minus 4 Wochen (Zeitpuffer) stellt das Ende des Zeitplans dar.

    • Pro Thema den Zeitaufwand abschätzen (abhängig vom Kenntnisstand). Eltern, Schullehrer oder Nachhilfelehrer können hierbei helfen.

    • Wenn der Zeitaufwand bekannt ist und die verfügbare Zeit pro Woche, wird klar wann mit der Prüfungsvorbereitung begonnen werden muss, um rechtzeitig zur Prüfung alle Themen ausreichend geübt zu haben.

    • Den Zeitplan dort aufhängen, wo er gesehen und nicht vergessen wird.

    • Regelmässig kontrollieren, ob man sich noch im Zeitplan befindet.

  • Fragen und Unklarheiten während der Prüfungsvorbereitung immer schriftlich notieren. Offene Fragen mit Eltern, Schulkameraden, Schullehrern oder Nachhilfelehrer besprechen.

  • Anhand alter Aufnahmeprüfung die Prüfungssituation üben (gleiche Dauer, keine fremde Hilfe)!

2.3 Wo sind alte Prüfungsunterlagen?

Die BMS-Aufnahmeprüfungen des letzten Jahres finden Sie online unter:

Oder gedruckt unter:

  • BM 1 und 2 (ausser BM 2 Typ Wirtschaft): Verlag SekZH (Sek ZH Online Shop )

    • Prüfungsvorbereitung Deutsch Französisch Englisch

    • Prüfungsvorbereitung Mathematik

3. Gut durch die Prüfung mit LearningCulture

Vorbereitungskurse

Mit unseren massgeschneiderten Vorbereitungskursen bereiten Sie sich optimal auf die BMS-Aufnahmeprüfung vor. Unsere Kurse finden an zentralen Standorten in den folgenden Städten statt:

  • Zürich

  • Winterthur

  • Horgen

Mehr Informationen gibt es hier: LearningCulture BMS-Vorbereitungskurse.

Individuelle Vorbereitung

Nebst den Gruppenkursen bieten wir auch individuelle Vorbereitung auf die BMS-Aufnahmeprüfung bei der Schülerin bzw. beim Schüler zu Hause:

  • Erfahrene Lehrpersonen unterstützen im 1:1 Betreuungsverhältnis in Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik.

  • Zu Beginn erfolgen eine Bestandsaufnahme und die Erstellung eines individuellen Vorbereitungsplans.

  • Während des Unterrichts wird der Lernerfolg regelmässig kontrolliert und es werden Motivations- und Lerntechniken vermittelt.

  • Zum Ende der Vorbereitung werden Prüfungen unter realen Bedingungen simuliert.

Da die Vorbereitung im Einzelunterricht gezielter auf die Schülerin bzw. den Schüler eingeht, sind aus Erfahrung weniger Lektionen erforderlich als in Vorbereitungskursen in der Gruppe. Unsere Lehrpersonen begegnen Schülerinnen und Schülern mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen. So wird eine positive und angstfreie Lernatmosphäre geschaffen, die die Grundlage für erfolgreiches Lernen ist. Mehr erfahren unter: www.learningculture.ch/nachhilfe

4 Quellen

4.4 48