Adam Rez

BA Banking and Finance UZH (i.A.)

Nachhilfelehrer Adam Rez

Mit seiner offenen und lebensfreudigen Art begeistert Adam seine Zuhörerschaft auch für abstrakte Themen und findet stets einen Weg, diese leichter greifbar zu machen und deren Wichtigkeit im Alltag aufzuzeigen.

"Die Lektionen bieten mir die Möglichkeit, meine Leidenschaft fürs Fach mit anderen zu teilen und die Freude am Lernen weiterzugeben. So kann ich auf die persönlichen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler eingehen und bei jedem auf seine Art die Neugier für verschiedenstes Wissen wecken."

Unterrichtet in den Fächern

Mathematik
Die universale Sprache der Mathematik faszinierte mich schon immer, da sie einem ermöglicht, besser zu verstehen, wie unsere Umwelt funktioniert.
Wirtschaft
Wirtschaft ist Teil unseres tagtäglichen Lebens, kann durchaus Spass machen und zu echtem Profit führen!
Englisch
Da ich mehrsprachig aufgewachsen bin, kann ich die Funktionsweise von Sprachen besonders gut verstehen und vermitteln.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

2011 - 2019
Veranstalter und Coach an Jugendkonferenzen wie MUN oder MEP
2016 - 2018
Primarlehrer für Englisch und Stv. Sekundarlehrer für Mathematik und Physik
seit 2010
Privatnachhilfe in Mathematik, Physik und Englisch

Ausbildung

seit 2016
BSc/BA Banking and Finance, Mathematik UZH (i.A.)
2015 - 2016
PH Sekundarstufe I FHNW (Basisjahr)
2013
Gymnasiale Matura, EJG Budapest

Interview

mit Adam Rez

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Mathematik?

Mathematisches Verständnis ermöglicht es mir, alltägliche Dinge einfacher zu begreifen und tieferes Verständnis für Zusammenhänge zu entwickeln. Dieses Fach schafft auch dort Logik, wo auf den ersten Blick keine zu sein scheint.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Ich möchte stets etwas Neues entdecken, sei es in der Natur bei einer Wanderung oder auf Reisen durch andere Kulturen mit deren Sprachen und Essen. Der Austausch mit neuen Menschen fasziniert mich enorm, da sie mich dazu anregen, auch andere Blickwinkel auf meine eigene Weltsicht in Betracht zu ziehen. Sonst bin ich auch öfters in der Sporthalle beim Unihockey oder Volleyball anzutreffen.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Jeder Lehrende sollte nebst einem soliden Fachwissen auch die Fähigkeit besitzen, seine Schülerschaft zu motivieren, die Dinge grundlegend verstehen zu wollen. So wird eine Basis geschaffen, erfolgreich zu lernen, dabei aber die Freude nie zu verlieren. Der Coach sollte auch auf die persönlichen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler eingehen und diese durch den ganzen Lernprozess hindurch begleiten.

Welche didaktischen Techniken findest du besonders wirksam?

Lernen durch Erleben - schöne Erlebnisse werden mühelos verinnerlicht und bleiben auch länger. Eine freie, erlebnisreiche Atmosphäre empfinde ich als wichtigste Grundlage, effizientes und nachhaltiges Lernen zu ermöglichen. Vom Coach geleitete Teamarbeit zwischen Schülerinnen und Schüler und die Einbindung von modernen Technologien (Computerprogramme, Apps, etc.) zeigen sich als besonders wirksam, den Stoff durch verschiedene Kanäle vermittelt zu bekommen.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

In allem steckt etwas Spannendes, wenn man ihm die Chance dazu gibt und offen bleibt. So wird das Lernen wie auch das Leben leichter und interessanter.