Arina Luthiger

Primarlehrerin PHZH (i.A.)

Nachhilfelehrerin Arina Luthiger

Die Motivation von Arina Luthiger ist es, dass die Kinder ihre Freude am Lernen behalten und ihr Wissen vertiefen können. Arina schafft durch ihre offene Art Vertrauen und eine angenehme Lernatmosphäre.

"Durch den privaten Unterricht habe ich die Möglichkeit, auf die Bedürfnisse des Kindes einzugehen und es spezifisch zu fördern. Ich setze den Fokus auf Motivation und Freude, um die schulischen Leistungen zu verbessern. Ich möchte als Coach das Kind auf seinem Lernstand abholen, um gemeinsam das Ziel zu erreichen."

Unterrichtet in den Fächern

Deutsch
Die Grammatik ist sowohl heute als auch für das spätere Berufsleben wichtig. Da mein Interesse an diesem Thema gross ist, möchte ich entsprechend unterstützen.
Mathematik
Ob Zahlen, Formen oder Zeichen: Mathematik ist ein abwechslungsreiches Fach, welches ich den Kindern so vermitteln möchte, dass sie Freude entwickeln und Fortschritte erkennen.
Englisch
Mit der Sprache Englisch hat man die Möglichkeit, sich auf der ganzen Welt zu verständigen. Es liegt mir am Herzen, diese Erkenntnis den Kindern auf den Weg zu geben.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2019
Kursunterricht Gymi-Vorbereitung, Learning Culture
seit 2018
Praxiseinsätze und Stellvertretungen auf der Primarstufe
2014
Praktikum Schulhaus Guthirt, Zug

Ausbildung

seit 2018
Studium Primarstufe an der Pädagogischen Hochschule Zürich
2013-2018
Fachmittelschule Zug

Interview

mit Arina Luthiger

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Deutsch?

Meiner Meinung nach bildet die Kommunikation einen wichtigen Grundbaustein im Leben. Die Sprache ermöglicht es uns, in andere Welten einzutreten. Wir können uns miteinander unterhalten oder unsere Gefühle ausdrücken - genau deshalb fasziniert mich das Unterrichtsfach Deutsch.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Das Tanzen spielt für mich eine wichtige Rolle im Leben. Es bietet mir neben dem oftmals stressigen Alltag einen passenden Ausgleich. Dabei kann ich meine Gefühle durch verschiedene Bewegungen und ohne Worte zum Ausdruck bringen. Egal wie der Tag verlief, durch das Tanzen kommt er ins Gleichgewicht.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ein guter Coach sollte Freude und Motivation an dem vermitteln, was er unterrichtet. Auch sollte er geduldig sein und sich auf die verschiedenen Niveaus der Kinder einlassen. Um ein erfolgreiches Coaching erzielen zu können, mache ich mir einen Überblick von den Schwierigkeiten und Lernniveaus der Kinder. Danach gehe ich in der Theorie einen Schritt zurück, um vor den entstandenen Schwierigkeiten nochmals anzuknüpfen und darauf dann aufzubauen. Ich begebe mich also auf die gleiche Ebene mit den Schülerinnen und Schülern und wir suchen gemeinsam Lösungen, die für ihren aktuellen Stand angemessen sind.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Mir liegt es am Herzen, dass die Schülerinnen und Schüler merken, dass man lernen und Fortschritte machen kann. Lernen soll nicht als mühsam oder anstrengend angesehen werden, sondern es kann auch Spass machen.

Was erwartest du von deinen Schülerinnen und Schülern?

Ich erwarte von ihnen, dass sie bereit sind, sich auf Neues einzulassen. Dazu zähle auch ich als Coach. Ich möchte, dass sie mir denselben Respekt entgegenbringen, den ich auch ihnen gegenüber habe. Auch erwarte ich von den Schülerinnen und Schülern, dass sie ehrlich sind und mit mir kommunizieren, wenn für sie etwas nicht stimmt. Nur so kann ich mich anpassen und die entsprechende Hilfe bieten.