Dominik Zanetti

MSc ETH Pharmaceutical Sciences (i.A.)

Nachhilfelehrer Dominik Zanetti

Dominik ist ein passionierter Wissenschaftler und vermittelt durch seine einfache und offene Art seine Leidenschaft für die natürlichen Wissenschaften. Er führt seine Schüler mit gezielter Hilfe zum Erfolg.

"Ich freue mich immer jungen Schülerinnen und Schülern meine Freude der Wissenschaft vermitteln zu können. Der Klassenunterricht in einem Gymnasium erlaubt es der Lehrperson nicht, detailliert auf die Bedürfnisse einzelner Schülerinnen oder Schüler einzugehen. In einer Privatlektion allerdings, kann der Unterricht gezielt auf die Persönlichkeit der Lernenden angepasst werden. Somit kann ich angehenden Studentinnen und Studenten die nötige Motivation und Leidenschaft mitgeben, sich in ihrem Fach auszuzeichnen."

Unterrichtet in den Fächern

Mathematik
Mathematik ist grundlegend für viele Disziplinen und ein gutes Verständnis davon ist entscheidend. Ich kann dich von Primar bis zum Studium begleiten.
Chemie
In der Chemie habe ich sowohl praktisch als auch theoretisch extensive Erfahrung während der Forschung in der medizinischen Chemie gemacht. Ich kann es daher auf jedem Niveau unterrichten.
Biologie
Biologie ist ein sehr diverses Fach mit vielen Aspekten, die während des Studiums detailliert ergründet worden sind. Ich unterrichte das Fach von Gymnasium bis Studium.
Englisch
Ich habe ein Austauschjahr in Kalifornien verbracht und so die englische Sprache ausserhalb des schulischen Kontextes kennenlernen können. Das hat mir geholfen, das Cambridge Proficiency (C2) zu absolvieren. Ich unterrichte Englisch von Primar- zu Gymnasiumniveau.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

2018 (4 Monate)
Datenmanagement, Sanitas
2022
Catering, tempSTAFF

Ausbildung

2021-2022
MSc Pharmaceutical Sciences (5.84/6), ETHZ
2018-2021
BSc Pharmaceutical Sciences, ETHZ
2018
Cambridge Proficiency (C2)
2014-2018
Gymnasium Fokus Biochemie, MNG Rämibühl

Interview

mit Dominik Zanetti

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Mathematik?

Das Schönste an der Mathematik ist es, endlich ein komplexes Thema verstanden zu haben und bis anhin schwierige Problem mit einer Leichtigkeit zu lösen. Allerdings braucht in der dafür viel Übung, Widmung und Zeit. Das sorgt unwillkürlich zu Frustration, aber die Ausdauer macht sich am Ende bezahlt, denn die Mathematik ist in jeder Wissenschaft ausschlaggebend. Oftmals scheitern Schüler und Studenten zugleich an mangelnder Motivation, aber mit etwas Unterstützung kann jeder die Mathematik meistern.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Die Freizeit besteht bei mir grösstenteils aus Sport mit Freunden. Egal, ob es sich um (Beach)volleyball, Tennis, Fussball oder andere Ballsportarten handelt, ich bin immer an erster Stelle dabei. Neuerdings habe ich den Spass am Cycling entdeckt und mache gerne Touren mit meinem Rennrad- alleine oder mit Freunden. An stürmischen Tagen oder für eine Auszeit, nehme ich mir gerne einen Tag für mich um Energie aufzutanken. An diesen ruhigen Tagen lese ich gerne ein Buch oder spiele Videogames.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ein guter Coach ist jemand, der den Unterricht stets aus den Augen seiner Schülerin oder seines Schülers betrachtet und auf dessen Bedürfnisse eingeht. Somit kann man sich optimal auf die Schwächen der Schülerin oder des Schülers fokussieren und schnell Fortschritt machen. Zudem kommt eine gute Vorbereitung und eine offene Einstellung, die es helfen, den Unterricht effizient zu gestalten.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Entscheidend für den Lernerfolg ist auch ein gewisser Enthusiasmus für das Fach. Ich hoffe, meinen Schülerinnen und Schülern meine Leidenschaft sowohl für die betroffenen Fächer, als auch für das Lernen generell mitgeben zu können. Ich will ein neues Interesse und Neugier für die Schülerinnen und Schüler erwecken.

Was erwartest du von deinen Schülerinnen und Schülern?

Von meinen Schülerinnen und Schülern erwarte ich eine offene Einstellung und eine motivierte Arbeitsmoral. Der Unterricht ist eine Zusammenarbeit und es wird erwartet, dass die Schülerinnen und Schüler den geforderten Beitrag leisten, um den optimalen Lernfortschritt herausholen zu können.