Elena Bernasconi

MSc ETH Gesundheitswissenschaften und Technologien (i.A.)

Nachhilfelehrerin Elena Bernasconi

Elena ist Neuro- und Naturwissenschaftlerin durch und durch. Sie ist fasziniert von der Biologie, der Chemie und der Mathematik - und versteht es diese komplizierten Fächer anschaulich und verständlich zu vermitteln.

"Ich mag den Einzelunterricht, denn dabei kann ich gut auf die Schülerin oder den Schüler eingehen und dort ansetzen, wo die Probleme liegen. Als meine Aufgabe sehe ich es, meine Faszination für die Fächer zu vermitteln und neue Lernwege aufzuzeigen."

Unterrichtet in den Fächern

Mathematik
An Mathe liebe ich die Eindeutigkeit und die Logik. Ich unterrichte dieses Fach von Primarstufe bis Gymnasium.
Biologie
Biologie ist für mich die Lehre von den Grundsteinen des Lebens. Ich unterrichte dieses Fach von Primarstufe bis Gymnasium.
Chemie
Wer Chemie versteht, kann auch viele Dinge aus dem Alltag viel besser durchschauen. Ich unterrichte dieses Fach von Primarstufe bis Gymnasium.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2018
Coach bei LearningCulture
seit 2014
Unterricht für Sekundarschüler, am häufigsten Mathematik.

Ausbildung

Seit 2018
Master in Neurowissenschaften an der ETH Zürich
seit 2014
Studium der Gesundheitswissenschaften und Technologien an der ETH Zürich

Interview

mit Elena Bernasconi

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Mathematik?

Mathematische Aufgaben sind für mich wie Rätselspiele. Am Ende gibt es immer eine eindeutige Lösung. Ich liebe logisches Denken und noch mehr freut es mich, anderen zu helfen selbst auf die Lösung zu kommen. Deshalb habe ich ein Studium ausgesucht, das Mathematik, Chemie, Mechanik und Biologie verbindet.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

In meiner Freizeit höre ich gerne Musik oder musiziere auch selbst. Ich habe in einem Orchester die Violine gespielt, bin aber im Moment mehr damit beschäftigt Gitarre zu lernen. Daneben gehe ich regelmässig joggen. Das hilft mir dabei einen klaren Kopf zu behalten und fit zu bleiben.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ich finde es wichtig, dass ein Coach seine Schülerinnen und Schüler dort abholt, wo sie stehen. Deshalb versuche immer zuerst, genau herauszufinden, wo das Problem beim Lernen liegt, und setze dann genau dort an. Ein guter Coach braucht für mich viel Einfühlungsvermögen, Verständnis und Geduld.

Was erwartest du von deinen Schülerinnen und Schülern?

Ich erwarte von ihnen den Wille, ihre Noten zu verbessern, und die Bereitschaft, dafür zu lernen. Es freut mich, wenn die Schülerinne und Schüler selbst mit Fragen und Ideen kommen und selbst wissen, was sie sich vom Nachhilfeunterricht erhoffen.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Ich versuche, nicht nur das aktuelle Schulthema verständlich beizubringen, sondern auch neue Lernstrategien und Herangehensweisen beim Lernen aufzuzeigen. Schlussendlich ist es wichtig, dass jeder für sich selbst die ideale Lernweise entdeckt. Dabei helfe ich gerne.