Fiona Kriwan

BSc ETH Umweltingenieurwissenschaft (i. A.)

Nachhilfelehrerin Fiona Kriwan

Durch Motivation und ein profundes Wissen möchte Fiona ihren Schülerinnen und Schülern Freude an Mathematik übermitteln. Sie legt Wert auf einen interaktiven und kreativen Unterricht, bei dem alle etwas Neues dazulernen können.

"Dank meiner Erfahrung als Nachhilfelehrerin sehe ich immer wieder, welche grossen Fortschritte Schülerinnen und Schüler mit etwas Hilfe machen. Mir ist es dabei wichtig, auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen. Ich möchte meinen Schülern und Schülerinnen zeigen, dass das Lernen keine Hürde darstellen muss. Vielmehr möchte ich mit meiner Begeisterung für verschiedene Fächer anstecken!"

Unterrichtet in den Fächern

Mathematik
In meinem Studium bin ich ständig mit Zahlen konfrontiert und diese faszinieren mich. Mein Wissen gebe ich ab der Primarstufe verständlich weiter.
Französisch
Französisch lernte ich als meine erste Fremdsprache kennen und lieben. Ich bringe gerne auf jedem Niveau etwas Neues bei.
Deutsch
Deutsch ist meine Muttersprache, meine Passion für diese wird besonders durch deutsche Literatur gestärkt. Ich unterrichte es von Grund- bis frühe Gymnasialstufe.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2017
Privatnachhilfe in Französisch
seit 2018
Skilehrerin für Kinder- und Jugendskigruppen

Ausbildung

seit 2019
BSc Umweltingenieurwissenschaften ETH
2011-2018
Gymnasium in Österreich. Mit Maturität abgeschlossen.

Interview

mit Fiona Kriwan

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Mathematik?

Anfangs war ich mir bloss meiner Begabung zu Mathematik bewusst. Erst im Studium erkannte, dass es sich um eine wunderschöne Wissenschaft handelt, die man ewig entdecken kann. Ab da wusste ich: Mathematik muss teil meines Alltags sein.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

Als Ausgleich zu meinem Studium liebe ich es mich zu bewegen. Joggen und Yoga gehören dabei zu meinem Alltag. Ausserdem bin ich eine grosse Kulturfreundin. An Sonntagen besichtige ich gerne die zahlreichen Museen in Zürich, um zu reflektieren oder um etwas Neues zu lernen.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Begeistert und begeisternd sind für mich Schlüsselworte. Ausserdem sind strukturiertes Unterrichten, fachliche Kompetenz und eine offene, herzliche Art zentrale Charakteristiken eines guten Coaches.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Lernen benötigt viel Arbeit und Geduld. Doch am Ende zahlt es sich aus: Mit Neugier und Wissen ausgestattet stehen alle Türen im Leben offen. Mit einem klaren Ziel im Auge fällt es dabei leicht, sich komplizierten Stoff anzueignen.

Worauf kommt es deiner Meinung nach beim Lernen für dein wichtigstes Unterrichtsfach an?

Dran bleiben! Gerade in Mathematik können all die Formeln und Zahlen einfach verwirren. Man darf sich hier nicht aus dem Konzept bringen lassen. Durch konsequentes Üben und Repetieren können alle Steine aus dem Weg geräumt werden. Geduld und Durchhaltevermögen sind dafür Voraussetzungen.