Leonie Strickler

BA UZH Germanistik und Anglistik (i.A.)

Nachhilfelehrerin Leonie Strickler

Leonie Strickler ist bereits seit einigen Jahren als Nachhilfelehrerin tätig. Ihre Schüler schätzen besonders ihre Geduld und ihre Lerntipps.

"Nachhilfeunterricht und kleine Gruppenlektionen unterrichte ich sehr gerne, da sie mir ermöglichen, mein Wissen und meine Erfahrungen weiterzugeben und mich dabei gut auf einzelne Schüler konzentrieren zu können. Da meine eigene Schulzeit noch nicht allzu lange zurückliegt, kann mich gut in die Lage der Schüler versetzen. Auch ich selber bin früher in den Nachhilfeunterricht gegangen. Das hat mir nicht nur geholfen, meine eigenen schulischen Leitungen zu verbessern, sondern auch jetzt, meinen eigenen Unterricht optimal zu gestalten."

Unterrichtet in den Fächern

Deutsch
Deutsch ist mein absolutes Lieblingsfach, da es sehr vielseitig ist. Ich gebe Deutschunterricht für Schüler von der Primarstufe bis zum Studium-Niveau.
Englisch
Die englische Sprache hat mich schon früh interessiert. Ich unterrichte Englisch von der Primarstufe bis zum Studium-Niveau.
Mathematik
Neben Sprachen interessiert mich auch die Mathematik. Dieses Fach unterrichte ich von der Primarstufe bis zur dritten Sek.
Seit 2017
Meine Erfahrungen als Nachhilfelehrerin haben damit angefangen, dass ich bei mir im Quartier einzelnen Schülern mit bestimmten Fächern geholfen habe. Dabei ging es oft nicht nur darum, ihnen mit dem Fachlichen zu helfen, sondern ihnen auch Tipps und Tricks für das selbstständige Lernen zu vermitteln.

Ausbildung

Seit 2020
Bachelor of Arts in Germanistik und Anglistik an der Universität Zürich.

Interview

mit Leonie Strickler

Was fasziniert dich besonders am Unterrichten von Deutsch?

Was mir am Fach Deutsch besonders gefällt, ist, dass es so vielseitig ist. Es geht nämlich nicht immer nur um die Grammatik und Kommaregeln und all das, sondern auch um das Schreiben von eigenen Texten und Interpretieren von Literatur und Sprache, wobei extrem viel Kreativität hineingebracht werden kann.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

In meiner Freizeit mache ich gerne Sport. Seit einigen Jahren mache ich Leichtathletik, dies gefällt mir sehr, da ich dabei auch einfach mal den Kopf ein bisschen abschalten kann.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ein guter Coach hat viel Kreativität und Geduld. Jeder lernt anders und in seinem eigenen Tempo. Deshalb ist es wichtig, dass ein Coach Themen auch auf verschiedene Arten und Weisen erklären kann und dabei Geduld mit den Schülern hat.

Was möchtest du deinen Schülerinnen und Schülern durch deinen Unterricht mit auf den Weg geben?

Man kann sich immer verbessern. Nur weil man mal eine schlechte Note hatte, heisst das nicht, dass man schlecht ist in diesem Fach. Manchmal muss man das Thema einfach nochmals von einer anderen Seite her anschauen.

Welche didaktischen Techniken findest du besonders wirksam?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besonders wirksam ist, wenn man den Schülern immer wieder ihre Fortschritte aufzeigt. Dadurch wird ihr Selbstbewusstsein gestärkt und es motiviert sie, daran zu bleiben.