Dr. Olga Freimane

Dr. paed.

Nachhilfelehrerin Dr. Olga Freimane

Schülerinnen und Schüler sind immer wieder erstaunt, wie einfach Mathematik sein kann, wenn sie von Olga Freimane erklärt wird. Aber es ist auch wenig verwunderlich, wenn man sich deren Bildungsweg und ihre Lehrerfahrung anschaut.

„Ich habe mehr als 15 Jahre Erfahrung im Unterrichten: Von der Primarstufe über die Sekundarstufe Mathematik und Informatik sowie an der Hochschule, wo ich Wissenschaftliches Arbeiten und Statistik unterrichtet habe. Mathematik war immer mein Lieblingsfach. Heute ist es mir ein persönliches Anliegen, Kinder und Jugendliche für dieses vielseitige Fach zu begeistern.“

Unterrichtet in den Fächern

Mathematik
Ich habe Mathematik schon als Kind geliebt. Ich beherrsche das Fach und kann es verständlich erklären.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

Seit 2014
Mathe Coach bei LearningCulture, Zürich
Seit 2014
Mathematiklehrerin an verschiedenen Schulen
2003 – 2013
Lehrerin und Leiterin der Fachmittelschule SKPV, Lettland, Riga
2007 – 2010
Lehrerin der Höheren Fachschule KIK, Lettland, Riga

Ausbildung

2004 - 2012
Promotionsstudium Pädagogik (Dr.paed.)
2002 - 2004
Masterstudium Pädagogik
1996 - 2000
Bachelorstudium der Informatik

Interview

mit Dr. Olga Freimane

Was fasziniert dich besonders an deinem Unterrichtsfach Mathematik?

Ich mag Mathematik, weil dieses Fach sehr logisch ist und weil vieles aufeinander aufbaut. Auf den ersten Blick sieht das Problem kompliziert aus. Hat man den richtigen Lösungsweg gefunden, sieht man plötzlich alles ganz klar und einfach. Viele Kinder und Jugendliche halten Mathematik für zu kompliziert. Ich freue mich immer besonders, wenn ich ihre Einstellung zum Besseren ändern kann.

Wie gestaltest Du deine Freizeit?

Als Lehrerin verbringe ich viel Zeit bei der Unterrichtsvorbereitung. Täglich sitze ich viel vor meinem Computer. Deswegen ziehe ich in meiner Freizeit die aktive Erholung in der Natur vor, wie z.B. Wandern, Radfahren, Skifahren. Einen besonderen Platz in meinem Leben nimmt Tennis ein. Ich bin Mitglied im Tennisclub und spiele mehrmals pro Woche. Tennis ist faszinierend, spannend und leidenschaftlich.

Welche didaktischen Techniken findest du besonders wirksam?

Für mich ist sehr wichtig, qualitatives und interessantes Wissen mit viel Kreativität, Wertschätzung und Empathie zu vermitteln, um die Schüler zu jeder Zeit zu motivieren. Insbesondere das Fach Mathematik erfordert besonderes Fingerspitzengefühl. Ich gestalte den Unterricht praxisnah und originell, binde zum Beispiel interessante Spiele und Experimente mit ein. Unterschiedliche didaktische Methoden eröffnen Möglichkeiten, das Lernen im Allgemeinen und das Fach Mathematik im Speziellen spannend zu gestalten.