Thomas Maher

BSc UZH Physik (i.A.)

Nachhilfelehrer Thomas Maher

Die Physik war schon immer eine grosse Leidenschaft von Thomas Maher. Diese Faszination brachte herbei, dass Thomas ein Physikstudium begann, mit der Hoffnung, seine Begeisterung mit anderen teilen zu können.

"Die Mathematik und ihre Komplexität bereiten den Schülerinnen und Schülern oftmals Schwierigkeiten. Durch meine eigenen Erfahrungen in der Privatnachhilfe habe ich gemerkt, dass mit einem klaren und strukturierten Aufbau, diese Schwierigkeiten verschwinden und dafür eine Freude für das Fach geweckt werden kann."

Unterrichtet in den Fächern

Physik
Physik war schon immer eine Leidenschaft für mich. Durch das Physikstudium erlangte ich ein tieferes und grundlegendes Verständnis für die Materie.
Mathematik
Die Mathematik gehört zu meinen Stärken. Sie hat mich schon immer interessiert und vor allem fasziniert!
Chemie
Durch mein Schwerpunktfach am Gymnasium vertiefte ich mein Wissen in der Chemie. Zudem habe ich an der schweizweiten Chemieolympiade teilgenommen.
Italienisch
Meine Italienischkenntnisse sind sehr gut, da ein Teil meiner Familie aus Italien kommt. Zudem habe ich die Matura mit Italienisch abgeschlossen.
Englisch
Ich bin auch englischsprechend aufgewachsen, da mein Vater aus Irland kommt. Meine Englischkenntnisse sind sehr gut, verstärkt auch durch den vermehrten Gebrauch im Studium.

Lehr- und Arbeitserfahrungen

seit 2022
Coach bei LearningCulture
seit 2020
Privatnachhilfe in Mathematik

Ausbildung

2015-2019
Gymnasium an der Kantonsschule Baden
seit 2020
BSc Physik, UZH

Interview

mit Thomas Maher

Was fasziniert dich besonders an der Mathematik?

Das schöne an der Mathematik ist ihr klarer Aufbau. Jeder Schritt kann logisch und präzise beschrieben werden. Zudem regt sie einen abstrakten Denkstil an, der sich auf vielen weiteren Fächern anwenden lässt. Mir persönlich gefällt, dass sie auch mit der Physik verknüpft werden kann.

Wie gestaltest du deine Freizeit?

In meiner Freizeit treibe ich Sport und spiele Klavier. Fussball und Bouldern gehören zu meinen Hauptaktivitäten. Am Abend gefällt es mir, ans Klavier zu sitzen. Musik machen bereitet mir Freude und entspannt mich.

Was zeichnet in deinen Augen einen guten Coach aus?

Ein guter Coach sollte geduldig und verständnisvoll sein. Schwierigkeiten der Schülerinnen und Schüler sollte er erkennen können und anschliessend diese mit angemessenen Methoden helfen zu meistern. Ein strukturierter und aufbauender Unterricht ist dabei von Wichtigkeit.

Was war die schönste Erfahrung, die du bisher als Coach gemacht hast?

Als ich anfing, Privatunterricht zu geben, gelang es mir einem Schüler ein schwieriges Mathethema zu erklären. Diese Erfahrung motivierte mich weiterhin Unterricht zu geben und weckte den Traum in mir Lehrer werden zu wollen.

Worauf kommt es deiner Meinung nach beim Lernen für dein wichtigstes Unterrichtsfach an?

In der Mathematik ist es sehr wichtig, aus den eigenen Fehlern zu lernen. Es ist nicht schlimm, wenn man mal in den Übungen einen Fehler macht. Fehler sind wichtige Hinweise, um zu sehen in welchen Gebieten der Mathematik man sich verbessern kann. Wesentlich ist, diese zu verstehen, sodass man die Aufgabe beim nächsten Mal lösen noch besser versteht.